Contatto
stampa

Storie di successo

Perché usare la saldatura a ultrasuoni? Quali sono i fattori determinanti per la scelta degli ultrasuoni? Le opinioni dei clienti

In mostra per l'innovazione.

Le fiere sono una piattaforma per lo scambio diretto in occasione delle quali presentiamo i nostri ultimi sviluppi e la tecnologia all'avanguardia. In tutto il mondo.

Herrmann Ultrasonics anniversary entertainment
12.10.2015

Technologietag und Party zur Feier der Erfolgsgeschichte von Herrmann Ultrasonics in USA! Mit einer bewegenden Rede erinnerte Gründer und CEO Thomas Herrmann bei einer Feierstunde am 10. September 2015 an seine Anfänge im Jahr 1990 mit nur zwei Angestellten.

Er ehrte damit sowohl seinen Vater Walter Herrmann, Gründer der Muttergesellschaft Herrmann Ultraschall, Karlsbad, als auch den damaligen Joint-Venture Partner John (Hans) Legat. Die Ultraschall-Initiative von Herrmann auf dem amerikanischen Markt ging von deutschen Großkunden aus, die auf Herrmann-Präsenz mit Service vor Ort bestanden. Harte Arbeit und Durchhaltevermögen waren anfangs gefragt, bis mit Hewlett Packard und Motorola zwei wichtige Referenz-Kunden gewonnen werden konnten und der Durchbruch gelang. Heute beschäftigt Herrmann Ultrasonics 50 Leute, fertigt alle Schweißwerkzeuge vor Ort und hat sich mit guter Beratung und schnellem Service zu einem etablierten Mitspieler der Branche in den USA entwickelt. Wenn es um das Verschweißen von Kunststoffen mittels Ultraschallvibrationen geht, ist Herrmann Ultrasonics Inc. in Bartlett bei Chicago ein kompetenter Ansprechpartner.
Ebenfalls geehrt wurden Don Kuechler für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit, Doug Kammerer (stellvertretend für Kammerer Sales) für sein 25-jähriges Wirken als Handelsvertreter und Bill Lynch für seinen Einsatz beim Aufbau der NONWOVENS-Division.

Consul General Herbert Quelle vom Consulate General of the Federal Republic of Germany, Chicago, würdigte in einer Ansprache die Aufbauleistung auf dem amerikanischen Markt, einem schwierigen Umfeld für hochpreisige deutsche Maschinenbauer. Er lobte darüber hinaus den Einsatz von General Manager und Executive Vice President Uwe Peregi bei der Kammerarbeit – zuletzt hatte sich Herrmann Ultrasonics am neugestalteten Programm ICATT beteiligt. Die Initiative will die Grundlagen der Berufsausbildung, eines deutschen Erfolgsmodells, in Amerika etablieren. Herrmann Ultrasonics‘ erster „Azubi“ Andrew Splett präsentierte mit einem kleinen Infostand stolz das neue Konzept. Uwe Peregi, gebürtiger Schweizer, hatte vor zehn Jahren die Leitung von Herrmann Ultrasonics von Thomas Herrmann übernommen und seither kontinuierlich Umsatz und Mitarbeiterzahl gesteigert.

Ein weiterer, wenn nicht der Höhepunkt des Abends war die Mitarbeiter-Band „The Herrmannators“, die sich anlässlich der Jubiläumsfeier formiert hatte. Routiniert wie perfekte Profimusiker, spielten Udo „Schnick Schnack“ Skarke, Chuck „Six Fingers“ Hannah, GB „Just put a quarter in me“ Wertz, Michael „Turn it up to 11“ Lindsay und John „Working for JTa“ Tarzynski Klassiker aus Rock und Countrymusik. Die Überraschung war gelungen und das Zelt bebte.

Den zuvor veranstalteten Technologietag für Kunden und Interessenten bei Herrmann Ultrasonics in Bartlett besuchten über 100 Teilnehmer, die sich bei Workshops und Rundgängen ein Bild über das Ultraschallschweißen von Kunststoffen, Verpackungen und Vliesstoffen machen konnten. Vier externe Gastredner rundeten das Erfolgsprogramm ab:
“Digital Manufacturing” – Victoria M. Holt, Proto Labs
“Ultrasonic Bond Art” – Jackie deGroot und Fabricio Arteaga Larios, The Dow Chemical Company
“Ultrasonic sealing in the packaging industry” – Dr. Duncan Darby, Clemson University

 

Video zum Firmenjubiläum  "The Herrmannators"